Hauck 51304 Geschwisterwagen Freerider im Check

Zur Abwechslung haben wir uns einmal einen Geschwisterwagen angesehen. Der renommierte Kinderwagenhersteller Hauck hat mit dem Modell Freerider einen günstigen und sehr funktionellen Geschwisterwagen auf den Markt gebracht, der zwar nicht allzu viele Bewertungen hat, aber dafür fünf von fünf Sternen. Also ein optimaler Wert.

Hauck Geschwisterwagen Freerider

Hauck Geschwisterwagen Freerider

Mit gerade einmal knapp 200 € aktuell auf Amazon schießt er natürlich auch vom Preis den Vogel ab. Ein guter Geschwisterwagen, der für so wenig Geld von einem Markenhersteller zu bekommen ist?

Das mussten wir uns natürlich einmal genauer ansehen.

Die Ausstattung des Hauck Geschwisterwagens

Als erstes fiel uns beim Hauck Modell auf, dass er GS geprüft ist. D.h. er wurde bereits auf Herz und Nieren untersucht und für gut befunden. Immer ein gutes Zeichen wenn ein Produkt die GS-Prüfung hat und das ist für uns ähnlich einzustufen wie ein TÜV Siegel. Der Freerider Kinderwagen ist geeignet für zwei Kleinkinder oder ein Baby und ein Kleinkind. Denn eine Sitzeinheit kann auch in liegende Position gebracht werden, aber nicht beide und deswegen ist der für Zwillinge nicht geeignet.

Umbau zum Einzelwagen

Die zweite Sitzeinheit lässt sich abnehmen und dann kann man aus dem Geschwisterwagen einen Einzelkinderwagen machen. Finden wir sehr praktisch und gerade wenn ein Geschwisterlein etwas älter ist und er weniger im Kinderwagen mitfährt, dann kann man die zweite Sitzeinheit entfernen und muss dann nicht mehr so viel Gewicht schieben. Das macht ja auch vom Gewicht dann einiges aus.

Große Räder und relativ guter Federungskomfort

Der Hauck Geschwisterwagen 51304 ist ein sogenannter Dreirad-Kinderwagen. Er hat ein Vorderrad und das ist zu 360° schwenkbar. Damit wird der Geschwisterwagen extrem wendig und flexibel. Eine Kundin spricht in der Rezension auch davon das man mit dem Wagen einfach überall durchkommt und er perfekt geeignet ist, um auch in der Stadt in Geschäften unterwegs zu sein. Das liegt unserer Meinung nach an der Kompaktheit des Modells und daran das er eben ein Dreirad-Kinderwagen ist.

Wer bereits einmal einen hatte, der weiß wovon wir sprechen. Denn das die Modelle mit einem Vorderrad und 360° Drehbarkeit sind einfach unglaublich praktisch wenn’s mal eng wird. Kunststoffräder sind nicht optimal und hier zollt das Modell von Hauck eben seinem günstigen Preis Tribut. Irgendwo muss man natürlich sparen und luftbefüllte Reifen, die optimal für die Federung sind, sind einfach teurer. Allerdings hat Hauck dem Modell sehr große Hinterräder spendiert und das verbessert wiederum den Fahrkomfort.

Feststellbremsen für die hinteren Räder

Die Feststellbremsen für die beiden Hinterräder greifen gut und halten den Geschwisterwagen auch bei abschüssigem Gelände auf ihrer Position.

Komfort und Sicherheit

Hauck hat an die Hinterräder Schutzbleche montiert, um ein greifen des hinten sitzenden Kindes in die Reifen zu vermeiden. Das ist sehr gut durchdacht, denn tatsächlich ist das immer ein Risikofaktor, wenn die Kinder aus dem Wagen heraus in die Räder greifen können. Das kann sehr schmerzhaft sein und kann auch zu Verletzungen führen.

Und da Kinder nun einmal von Natur aus neugierig sind, versuchen Sie natürlich auch so manches aus mit dem die Eltern nicht rechnen. Und unserer Erfahrung nach gehört dazu eben auch ein greifen in die drehenden Reifen. Durch die Schutzbleche kann dies nicht passieren und das ist gut für die Sicherheit ihres Kindes.

Auch an die Eltern wurde gedacht und der durchgehende Schiebegriff lässt sich in der Höhe leicht verstellen. Dadurch können Sie ihn an ihre individuelle Körpergröße anpassen und müssen sich nicht verrenken beim Schieben ihres Kinderwagens. Gut, aber auch selbstverständlich.

Ein großer Einkaufskorb ist unter der Sitzfläche angebracht und mit ihm können Sie bequem auch einmal einkaufen gehen oder alle Utensilien verstauen, die sie für ihre Kinder benötigen. Hier kann man schon einmal die Wickeltasche rein machen und so einiges andere, was man eben braucht. Die Fußstützen lassen sich verstellen beim Hauptsitz und auch die Rückenlehne ist einstellbar.

Ein sehr gut konzipiertes Verdeck sorgt für Regenschutz, Sonnenschutz und hält auch den Wind ab. An der Seite hat Hauck Sichtfenster angebracht, damit sich ihre Kinder nicht langweilen und auch ein wenig rausschauen können.

Zur Sicherheit sind Fünf-Punkt-Gurtsysteme verbaut in beiden Kindersitzen. Diese sind gut gepolstert und sorgen für ein gut angepasstes System, um ihre Kinder sicher im Sitz zu halten.

Wie haben die Käufer und Kunden den Geschwisterwagen bewertet

Leider hat der Hauck Geschwisterwagen Freerider nicht besonders viele Bewertungen auf dem Buckel. Obwohl er in den Bestsellerlisten immer ganz gut platziert ist bei Amazon, gab es hier noch nicht viele, die sich die Mühe einer Bewertung gemacht haben. Deswegen kann man hier nicht allzu viel entnehmen, aber die Bewertungen die vorliegen sprechen dafür, dass die Käufer mit dem Geschwisterwagen sehr zufrieden sind.

Es findet sich immer wieder der Hinweis das der Wagen sehr wendig ist und man damit überall durchkommt. Aber auch die Kompaktheit wird hier angesprochen und beides zusammen ist ideal, um mit dem Geschwisterwagen in der Stadt oder im Einkaufszentrum unterwegs zu sein.

Gut gelöst finden die Käufer auch das der Zweitsitz abnehmbar ist und man so aus dem Geschwisterwagen einen einzelnen Kinderwagen machen kann. Ein kleiner Kritikpunkt eines Kunden ist die angeblich sehr starre Regenabdeckung. Er bemängelt, dass sich diese nicht allzu leicht zusammenfalten lässt und wenn das der einzige Kritikpunkt ist, dann kann man hier ja wohl nur von einem Superangebot sprechen.

Fazit zum Hauck Geschwisterwagen

Der Freerider von Hauck ist für uns ein echtes Schnäppchen unter den Geschwisterwagen. Wer sich einmal die Angebote in diesem Bereich angesehen hat, der wird feststellen das man hier locker über 1000 € ausgeben kann. Dafür bekommt man teilweise nicht mal besonders viel mehr und deswegen muss man hier einmal diese knapp 200 € ins rechte Licht rücken.

Sie bekommen beim Hauck 51304 einen guten Geschwisterwagen mit leichten Schwächen zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Reifen sind nicht optimal, die Optik ist in Ordnung und natürlich bringt er auch nicht allzu viel Zubehör mit. Aber wer ein eher kleines Budget hat, der ist mit dem Hauck Geschwisterwagen gut bedient.

Hauck Geschwisterwagen Freerider

Hauck Geschwisterwagen Freerider
9.2

Funktionalität

91/10

    Verarbeitung

    89/10

      Handhabung

      91/10

        Bedienung

        90/10

          Bewertungen

          92/10

            Preis / Leistung

            99/10

              Stärken

              • - Starkes Preis-/Leistungsverhältnis
              • - Gute Bewertungen
              • - Funktionalität ausgefeilt

              Schwächen

              • - Leistet sich kleinere Schwächen
              Bitte teilen:Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on Twitter

              Kommentar abgeben

              Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *